Simms Freestone Watschuhe

Meine Simms Freestone Watschuhe habe ich 2005 gekauft. Seitdem trage ich sie mal mehr mal wenig weniger. Ich hatte Sie mehrfach im Salzwasser, ansonsten in Fluss und Bach benutzt und nie geschont.
Vorneweg: An Robustheit können sich wohl wenige Watschuhe mit den Freestone Schuhen messen. Bisher ist noch keine Beschädigung oder Abnutzung aufgetaucht. Und das obwohl ich die Schuhe nie geschont habe. Vielmehr habe ich sie sogar stark beansprucht und mich auf die Stabilität und Robustheit verlassen. Besonders praktische sind meines Erachtens die Ablauflöcher für Wasser, wodurch die Schuhe bei einem Landgang schnell „leicht“ werden. Darüber hinaus wurden die Schuhe mit äußerst stabilen Schnürsenkeln geliefert. Die Filzsohle ist sehr dick und mit dem Schuh fest vernäht. Das Eindrehen von Spikes war ohne Probleme möglich.

Simms Freestone Watschuhe
Simms Watschuhe Modell Freestone

Vorteile:

  • stabiler Schaft, der ein Umknicken zuverlässig verhindert
  • Ablauflöcher an der Innenseite
  • stabile, dicke Schnürsenkel
  • strapazierfähiges und pflegeleichtes Kunstleder
  • mit dem Schuh vernähte Filzsohle
  • Bequem für längere Fußmärsche

 

Nachteile:

  • in der Form so nicht mehr erhältlich

Fazit: Kaufen!

Leider wird das mit vorliegend Modell so nicht mehr verkauft. Manchmal findet man im Netz noch Restposten oder teilweise gebrauchte (oft unbeschädigte) Schuhe bei eBay. Da lautet meine Empfehlung: kaufen! Ansonsten müsste man sich informieren, inwiefern der aktuelle Freestone Watschuh ähnliche Eigenschaften aufweist

Noch keine Bewertung.

Bewertung